09.04.2018 20:09 Alter: 130 Tag(e)
Kategorie: NEWS NEWS

Hausacher Asse stechen beim Heimrennen


Doppelerfolg durch Mark Kindler und Felix Klausmann - Clarissa Mai wird bei den Damen Zweite 

Beim 1. Lauf des Schwarzwälder Tälercups in Hausach stachen die Asse des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat beim Heimrennen. In der Elite-Klasse der Männer siegte Mark Kindler vor seinem Teamkameraden Felix Klausmann. Mit Markus Siebert (9.) und Yannik Wörner (10.) fuhren gleich vier Hausacher in die Top-Ten. Bei den Damen wurde Lokalmatadorin Clarissa Mai starke Zweite.

Trainer und Event-Organisator Alfred Klausmann strahlte am Ende des sehr erfolgreichen Rennwochenendes mit der Sonne um die Wette. „Dass gleich drei Hausacher Biker beim Heim-rennen einen Podestplatz ein fuhren und in der Elite-Klasse der Männer gar ein Doppelsieg gefeiert werden konnte, ist das i-Tüpfelchen auf dieser sehr gelungenen Radsportveranstaltung“. Los ging es mit dem Rennen der Junioren. Der Seelbacher Julian Rösch setzte sich in der ersten Runde an die Spitze des Feldes und konnte seinen Vorsprung rasch ausbauen. Bei der Einfahrt in eine Abfahrt stürzte Rösch und musste das Rennen in der vierten Runde aufgeben. Auch Clarissa Mai führte das Feld der Frauen nach der ersten Runde an und diktierte das Tempo. Zusammen mit ihrer U23-Nationalmannschaftskollegin Ronja Eibl (Gonso Simplon) setzten sie sich von der Mitfavoritin Hannah Klein (Freiburg) ab. Mitte der 3. Runde musste Mai Ronja Eibl  ziehen lassen und ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. „In diesem Rennen wollte ich von Beginn an Tempo machen, um zu sehen, wo ich in Punkto Tempohärte stehe“, erklärte die Steinacherin ihre Taktik. „Ich weiß nun, dass ich in diesem Bereich noch Nachholbedarf habe. Ronja spulte ihre Runden wie ein Uhrwerk herunter und hat verdient gewonnen“, zollt Mai der Siegerin Respekt. „Hannah Klein konnte ich aber deutlich auf Distanz halten, was zeigt, dass meine Form stimmt“, zog die 20jährige BWL-Studentin zufrieden Bilanz. Im Elite-Rennen der Herren setzte sich der Fischer-bacher Mark Kindler vom Start weg an die Spitze des Feldes. Als er nach der ersten Runde den an seinem Hinterrad klebenden Lars Koch (Lexware) abschütteln konnte, baute Kindler seinen Vorsprung stetig aus und fuhr einen überzeugenden Start-Ziel-Sieg nach Hause. Teamkamerad Felix Klausmann hielt sich lange in einer vierköpfigen Verfolgergruppe auf Platz 3. In Runde fünf spielte er in einer schwierigen Passage mit  Abfahrt, Gegenanstiegen und Steinfeld seine technischen Fähigkeiten aus und setzte sich deutlich von seinen Mitkonkurrenten ab. Nach sieben Runden fuhr der 21jährige Fischerbacher als Zweiter durchs Ziel und machte den Hausacher Doppeltriumph perfekt. Markus Siebert (9.) und Yannik Wörner (10.) komplettierten das sehr starke Mannschaftsergebnis. „Dass ich beim Heimrennen einen so überzeugenden Sieg einfahren konnte freut mich riesig“, strahlte Kindler über seinen Erfolg. „Mark war heute top in Form. Als ich mich in der Abfahrt von meinen Gegnern absetzen konnte war Mark zwar noch in Sichtweite, aber seinem Wahnsinnstempo hatte ich heute nichts entgegenzusetzen“, zog Klausmann zufrieden Bilanz. „Wir hoffen, dass wir nach diesem gelungenen Saisoneinstand auch in den kommenden Rennen in der Spitze mitfahren können“, blicken die beiden Fischerbacher MTB-Asse optimistisch nach vorne.

Text: -mi-

Foto: Lena Klausmann

 

Bildunterschrift: Mark Kindler und Felix Klausmann strahlen über ihren Doppelerfolg beim Hausacher Heimrennen.





Ski-Club Hausach bei Facebook.

« August »
SoMoDiMiDoFrSa
 01020304
05060708091011
121314151618
19202122232425
262728293031 
AKTUELLE TERMINE:
23.06.2018

25. Käppele-Berglauf am 31.08.2018, Anmeldung offen

Alle Informationen finden Sie hier: Zur Anmeldung

Mehr