Saisonrückblick 2012/2013

Die Skisaison ist vorbei und zurückblickend kann man sagen, dass die abgelaufene Skisaison alles in allem eine recht erfolgreiche war. Lediglich die schlechten Schneeverhältnisse nach dem Jahreswechsel machten einen kleinen Strich durch den Trainings- und Rennkalender.

Das Rennteam des Skiclub Hausach, unter Leitung von ihrem Trainier Tobias Matt, nutzten jedoch die schneereichen Tage für Trainingseinheiten am Weißenbach oder auf dem Feldberg, um die notwendige Routine für die bevorstehenden Rennen zu sammeln. In dieser Saison bestand der Rennkader aus ca. 12 Kindern und Jugendlichen.

Die Renngruppe startete auch in diesem Jahr wieder mit den ersten Schneekilometern im Trainingslager auf dem 3085m hoch gelegenen Gletscherskigebiet in Sölden.

Knapp 30 Kinder, Jugendliche und Betreuer waren für 5 Tage im schönen Ötztal in Sölden. Wie jedes Jahr wurde die Gruppe in der Pension Berghof bei Hanni und Marion bestens versorgt. Trainiert wurden bei durchwachsenen Wetterbedingungen, bei denen von Sonnenschein bis Nebel alles dabei war. Neben dem Training in freier Fahrt und im Gelände, sowie der richtige Technik in den Stangen, hatte die Rennmannschaft exklusiv die Möglichkeit, den Skistars aus dem Weltcupzirkus so nahe wie kaum ein anderer zu sein. Fritz Dopfer und Skikollegen aus Österreich nutzten ebenfalls die Tage, um in Sölden zu trainieren. Das Rennteam nutzte die Möglichkeit und holte sich Autogramme.

Eine weitere eintägige Trainingsausfahrt ins österreichische Kaunertal diente zur weiteren Vorbereitung auf die kommende Skisaison.

Durch den Zusammenschluss des Skiclub Hausach und den umliegenden Skiclubs war es, wie auch schon in der vergangenen Saison, möglich, ein einige Trainingseinheiten am Weißenbach durchzuführen. Mit Hilfe eines extra bestellten Skitrainers waren auch Trainingseinheiten am Freitagsnachmittag möglich. Die ersten Rennen folgten dann bereits Anfang/Mitte Januar 2013. Das Rennteam besuchte Bambini- und Bezirkspunkterennen, Pokalrennen sowie verschiedene Talentiaden. Die schlechte Schneelage machte die Skirennen für die Vereine im Bezirk III nur bedingt möglich.

Besonders gute Leistungen zeigten die Brüder Thomas und Marco Haas, die als Vizebezirksmeister im Riesenslalom in dieser Saison den Skiclub Hausach sehr gut vertreten haben. Weitere Podestplätze belegten Nicole Klausmann und Julia Haas, dazu kamen noch viele Plätze unter den ersten 10 für das gesamte Rennteam.

Im Hinblick auf die nächste Saison werden Tobias und ich noch einen kleinen Abschluss mit dem Rennteam planen, bevor es wieder an die Vorbereitungen des nächsten Trainingslagers geht.

Saisonrückblick 2011/2012

Wieder ist eine überaus erfolgreiche Wintersaison vorüber und zurückblickend kann das Rennteam des Skiclub Hausach sehr zufrieden und stolz auf die eingefahrenen Erfolge sein.

Bevor wir auf den Saisonrückblick eingehen, möchten wir, (Tobias und Jörg) uns im Namen des gesamten Rennteams bei Uwe Hertweck vom Sporthaus Seeholzer bedanken, der uns den ganzen Winter über und speziell beim Kauf der Skianzüge sehr entgegengekommen ist.

Weiter bedanken würden wir uns auch bei der Familie Andrea und Wilhelm Haas, die uns mit einer großzügigen Spende den Erwerb neuer Trainingsstangen ermöglicht haben.

Danke für die Unterstützung und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Zudem einen großen Dank an alle Elternteile und Begleiter die das Team den ganzen Winter über begleitet und betreut haben.

Das erste Highlight waren die neuen Skirennanzüge des Rennteams. Mit großer Begeisterung präsentierten sich die Kinder und Jugendlichen in Sölden mit einem blau-gelben Topmodell der Firma Ziener. Neben einer hohen Qualität besticht der Anzug mit seinem modischen aktuellen Aussehen aus dem Bereich des Freerides.

Mit dem Anzug im Gepäck begann die Saison wie in den Jahren zuvor mit dem Herbsttrainingslager in Sölden im Ötztal. Auch diesmal war der Aufenthalt wieder ein riesiger Erfolg. Bei beinahe perfekten Wetterbedingungen genossen 19 Kinder und Jugendliche sowie 6 Begleitpersonen 5 perfekte Tage auf dem Gletscher. Neben Trainingseinheiten beim freien Fahren wurden auch koordinative und technische Übungen in den Stangen geschult. Der allmorgendliche Frühsport und das Auslaufen sowie die Skipflege am Abend waren auch diesmal wieder Pflicht.

Nach dem gelungenen Trainingslager erfolgte die Planung der Trainings- und Renntermine für die Saison. Zusammen mit der ATTG (Alpine-Täler-Trainingsgemeinschaft), speziell mit dem TuS Gutach, wurde ein wöchentlicher Trainingsplan erstellt. Unter Leitung von Tobias Matt, Manfred Müller, sowie 2 externe Rennlauftrainer erfolgten gezielte Einheiten für das Fahren zwischen den Stangen.

Der Preis für die harte Arbeit spielgelt sich in den Ergebnissen der Rennläufer wieder.

Nicole Klausmann belegte insgesamt einmal den ersten- und dreimal den dritten Platz. Julia Haas kam einmal auf Platz 1 und zweimal auf Platz 3. Matthias Haas erfuhr jeweils einmal den 1. und 3. Podestplatz. Thomas Haas gelang der Sprung auf Platz 1 und Platz 3. In Top Form präsentierte sich in diesem Jahr Tobias Matt, der in drei Rennen dreimal auf Platz 1 landete und nebenbei mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz die Bezirksmeisterschaft im Riesenslalom und Slalom gewann.

Chiara Faisst, Anna Haas, Luca Giardini, Marcel Holderer, Lars Neumaier und Tim Neumaier behaupteten sie sich in den sehr stark besetzten Bambini-, Kinder- und Jugendklassen im guten Mittelfeld und verfehlten zum Teil nur knapp die ersten 3 Plätze.

Auch sehr erfreulich sind die Ergebnisse der aus den Skikursen des Skiclub Hausach herangeführten Bambinis Sara Haas, Maya Götz, Julian Schmidt und Moritz Matt. In ihrer ersten Rennsaison gelangen den Rennkids beachtliche Ergebnisse im oberen Mittelfeld.

Zum Abschluss dieser Saison planen wir noch einen Abschluss mit allen aktiven Rennkids. Was wir genau machen, wird hier noch nicht verraten und soll eine kleine Überraschung für das Rennteam sein.

Wir freuen uns auf die kommende Saison und hoffen auch wieder auf eine so erfolgreiche Ergebnisse wie in diesem.

Saisonabschluß Bowlingcenter Waldkirch

Skiclub Hausach bestätigt gute Trainingsleistungen

Am vergangenen Wochenende wurden die Bezirksmeister/-innen der Ski-Alpin-Saison 2012 im Skiverband Schwarzwald (SVS) gesucht. Ausrichter in diesem Jahr waren TuS Gutach und der Skiclub Hausach.

Bei recht schwierigen Pisten-verhältnissen konnten die Hausacher Rennkids die guten Trainingsleistungen in das Rennen mitnehmen und gute Ergebnisse erzielen.

Am Samstag fand bei teilweise nebeligen Bedingungen der Riesenslalom am Rohrhardsberg statt. Tobias Matt vom Skiclub Hausach war an diesem Tag nicht zu schlagen und belegte mit Tagesbestzeit in der Kategorie Herren Platz 1. Auch die Nachwuchsfahrer des SC Hausach schlugen sich sehr gut in den einzelnen Altersklassen. Julia Haas belegte in der Jugendklasse 16 (w) den 3. Platz. Nicole Klausmann verfehlte mit nur 0,18 Sec. Rückstand auf Platz 3 das Podest und wurde 4.. Ebenfalls nur knapp am Podest vorbei raste Marco Haas (4. Platz). Sara Haas, Julian Schmidt, Anna Haas und Chiara Feisst belegten in den stark vertretenen Schülerklassen gute Plätze im Mittelfeld.

Am Sonntag wurden die Rennläufer dann zum Slalom an den Weißenbach geladen. Auch hier fuhr Tobias Matt in einer anderen Liga und konnte wie schon am Tag zuvor mit Tagesbestzeit den 1. Platz erreichen. Nicole Klausmann belegte wieder nur knapp hinter dem Podest Platz 5. In der Gruppe Schüler 8 belegte Julian Schmidt Platz 13. Anna Haas und Chiara Feisst fuhren in der Gruppe Schülerinnen 12 auf die Plätze 8 und 9. Bei den Schülern 12 belegten Thomas Haas den 6. und Lars Neumaier den 13. Platz.

Saisonrückblick 2010/2011

Die Skisaison ist vorbei und zurückblickend kann man sagen, dass es zu Beginn ein super Winter war, jedoch das Jahr 2011 begann mit zu vielen Plusgraden, die den Schnee zum schmelzen brachten. Das Rennteam des Skiclub Hausach nutzte die zu Beginn gute Schneelage zum trainieren und die notwendige Routine für die bevorstehenden Rennen zu sammeln. In dieser Saison bestand der Rennkader aus 20 Kindern und Jugendlichen.

Die Renngruppe des Skiclubs Hausach hat, wie im letzten Jahr, ihr erstes Schneetrainingslager der Wintersaison 2010/2011 in Sölden absolviert. 19 Kinder und Jugendliche haben mit ihren Betreuern im Ötztal 5 Tagen die ersten Pistenkilometer der neuen Saison zurückgelegt. Wie jedes Jahr wurde die Gruppe in der Pension Berghof bei Hanni und Marion bestens versorgt. Trainiert wurden bei durchwachsenen Wetterbedingungen, bei denen von Sonnenschein bis Nebel alles dabei war. Verbessert wurde nicht nur das skifahrerische Können in freier Fahrt, sondern auch die richtige Technik in den Stangen des Slaloms und Riesenslaloms.

Da der Winter, wie oben erwähnt, in der letzten Saison recht früh im November auf sich aufmerksam machte, wurden einige Trainingseinheiten unter Leitung von Tobias Matt auf dem Weißenbachhang in Schonach absolviert. Die ersten Rennen folgten dann bereits Anfang Januar 2011. Das Rennteam besuchte Bambini-, sowie Bezirkspunkterennen in Waldau, Urach sowie am Seebuck auf dem Feldberg. Der darauffolgende Wärmeeinbruch lies den Schnee innerhalb von wenigen Wochen schmelzen und machte die Skirennen für die Vereine im Bezirk III nur bedingt möglich. Einige Rennen konnten auf den beschneiten Hang nach Waldau verlegt werden.

Nach einigen Absagen von Rennterminen entschloss sich der Skiclub Hausach, unter Leitung von Tobias, zusammen mit dem TuS Gutach zu einem eintägigen Skitraining im Montafon/Österreich aufzubrechen. Zudem erfolgten noch einige Trainingstage am Mehliskopf.

Einige Podestplätze belegten Matthias Haas und Tobias Matt, dazu kamen noch viele Plätze unter den ersten 10 für Nicole Klausmann, Chiara Faisst sowie Julia, Marco und Thomas Haas.

Zudem ist zu erwähnen, dass das Sommertraining auf den Inlineskates dieses Jahr sehr positiv ausgefallen ist. Unter Leitung von Tobias Matt waren die Inlinetrainingseinheiten sehr gut besucht. Auch im kommenden Jahr werden wir versuchen ein ausgiebiges Training anzubieten.

Im Hinblick auf die nächste Saison werden Tobias und ich noch ein kleines Grillfest machen, bevor es wieder an die Planung des nächsten Trainingslagers geht.

Rennen Waldau

Skiclub Hausach bereitet sich in Sölden auf die kommende Rennsaison vor

Die Renngruppe des Skiclubs Hausach hat ihr erstes Schneetrainingslager der Wintersaison 2010/2011 in Sölden absolviert. 19 Kinder und Jugendliche haben mit ihren Betreuern im Ötztal 5 Tagen mit Praxis und Theorie verbracht. Wie jedes Jahr wurde die Gruppe in der Pension Berghof bei Hanni und Marion bestens versorgt.

Trainiert wurden bei durchwachsenen Wetterbedingungen, bei denen von Sonnenschein bis Nebel alles dabei war. Verbessert wurde nicht nur das skifahrerische Können in freier Fahrt, sondern auch die richtige Technik in den Stangen des Slaloms und Riesenslaloms. Weitere Trainingsmaßnahmen sind geplant und werden je nach Schneelage durchgeführt. Der Winter kann beginnen.

Die Renntermine stehen noch nicht fest, werden jedoch bei Bekanntwerden an die Rennläufer weitergegeben.

Die Renngruppe des Skiclubs wird in der Wintersaison wieder Bezirksrennen sowie überregionale Rennen in Baden-Württemberg bestreiten.




Ski-Club Hausach bei Facebook.

« Juli »
SoMoDiMiDoFrSa
 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
232526272829
3031 
AKTUELLE TERMINE: