17.06.2019 21:52 Alter: 95 Tag(e)
Kategorie: NEWS NEWS

Klausmann im Fotofinish knapp geschlagen



Eliminator-Sprinter Felix Klausmann ging beim dritten Eliminator-Worldcup in Volterra an den Start

In der dritten Runde des Eliminator Worldcups kam der Fischerbacher Felix Klausmann, wenn auch knapp, nicht über einen 10. Platz hinaus. Im anschließenden Short Track gelang ihm der Sprung aufs Podest. 
Inmitten der toskanischen  Touristenhochburg Volterra kämpften die besten Sprinter der Welt um den Sieg beim dritten Eliminator-Worldcup. Die Strecke hatte es mit grobem Kopfsteinpflaster und einem extrem steilen Anstieg ganz schön in sich. „Die Beine waren anfangs nicht optimal“, bekannte Klausmann. Trotzdem erreichte er in der Qualifikation den 7. Platz. Im Achtelfinale kam es dann gleich zum Duell mit dem amtierenden Deutschen Meister Simon Gegenheimer. Dort hatte sich der Fischerbacher sich anfangs nicht so gut gefühlt, konnte sich aber zusammen mit Gegenheimer von dem Franzosen und Italiener, die ebenfalls im Heat waren, absetzen. Im Viertelfinale traff Klausmann gelich nochmal auf den amtierenden Deutschen Meister. Das Fischerbacher-Sprinttalent  positionierte sich in der ersten Runde hinter Gegenheimer an zweiter Stelle. Der Niederländer Jeroen van Eck setzte sich zu Beginn der zweiten Runde vor  Klausmann, sodass er  nun auf Platz 3 zurück verwiesen wurde. Im Zielsprint ging es dann nochmal richtig zur Sache. Auf Augenhöhe mit Simon Gegenheimer ging es über die Ziellinie. Das Fotofinish bestätigte erst einige Minuten später, dass Gegenheimer leider doch etwas schneller war. So belegte Klausmann am Ende Platz 10 und fiel in der Gesamtwertung auf Platz 4 zurück.

Im anschließenden Short Track hatte Klausmanns seine nächste Chance, ein top Resultat einzufahren. Der Fischerbacher hatte dieses Mal einen guten Startplatz und führte das Rennen eine Zeit lang an. Im Laufe des Rennens kam der Niederländer Jeroen van Eck und der Italiener Mirko Tabacchi. In den letzten zwei Runden musste Klausmann seiner offensiven Startphase Tribut zollen konnte am Berg nicht mehr mitgehen. Mit Platz 3 gelang ihm aber trotzdem der Sprung aufs Podest. „Mit gutem Gefühl befinde ich mich gerade in den finalen Vorbereitungen für die Deutschen Elimitaor-Meisterschaften, welche am kommenden Wochenende in Lohr a.M. ausgetragen werden.


Text: - cmai - 

Foto: Jasmin Heizmann

 

Bildunterschrift: Felix Klausmann im Fotofinish knapp geschlagen 





Ski-Club Hausach bei Facebook.

« September »
SoMoDiMiDoFrSa
01020304050607
08091011121314
151617181921
22232425262728
2930 
AKTUELLE TERMINE: